Butcher's Crossing

Williams, John

Butcher's Crossing

ISBN: 978-3-423-42770-8
Verlag: Dtv Verlagsgesellschaft
Seiten: 320 S.
Erschienen: 2015
Kopierschutz: Wasserzeichen

CHF 24.50

Zusammenfassung

Ein Mann auf der Suche nach sich selbst


Es war um 1870, als Will Andrews Harvard den Rücken kehrt. Beflügelt durch sein Studium, sucht er im Westen nach einer »ursprünglichen Beziehung zur Natur«. In Butcher‘s Crossing, einem kleinen Städtchen in Kansas, wimmelt es von rastlosen Männern.

Einer von ihnen lockt Andrews mit Geschichten von riesigen Büffelherden, die, versteckt in einem entlegenen Tal tief in den Colorado Rockies, nur eingefangen werden müssten. Eine Geschichte, die den Atem raubt, Bilder, die sich tief einbrennen, eine überwältigende Parabel über Hoffnung und Wahn, Leben und Tod – ein Roman, dessen wilder Zauber unvergessen bleiben wird.

Autor

John Williams wurde 1922 in Texas geboren. Trotz seiner Begabung brach er sein Studium ab. Widerstrebend beteiligte er sich an den Kriegsvorbereitungen der Amerikaner und wurde Mitglied des Army Air Corps. Während dieser Zeit entstand die Erstfassung seines ersten Romans, der später von einem kleinen Verlag publiziert wurde. Williams erlangte an der University of Denver seinen Master. 1954 kehrte er als Dozent an diese Universität zurück und lehrte dort bis zu seiner Emeritierung 1985. Er veröffentlichte zwei Gedichtbände und vier Romane, von denen einer mit dem National Book Award ausgezeichnet wurde.John Williams starb 1994 in Fayetteville, Arkansas.